Hundeschule Ingolstadt Stribel

AGBs

 

Für jeden Hund muss eine gültige Haftpflichtversicherung vorliegen.

 

Jeder Hundehalter haftet für alle durch seinen Hund verursachten Schäden (an Gegenständen, Menschen und anderen Tieren), die während des Trainingszeitraumes entstehen, egal ob das Training in eingezäuntem Gelände oder im Freien sattfindet. 

 

Auf dem jeweiligen Trainingsgelände gelten zusätzlich alle vorgeschriebenen Platzregeln.

 

Das Krankheits- und Verletzungsrisiko während des Trainingszeitraumes trägt der Hundehalter für seinen Hund.

 

Körperliche Beschwerden, bekannte Krankheiten, Allergien usw. müssen vom Hundehalter mitgeteilt werden. Alle Hunde müssen gemäß den aktuellen veterinärmedizinischen Standards geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten sowie ungezieferfrei sein. Hündinnen werden über den Zeitraum der Läufigkeit vom Training ausgeschlossen. 

 

Dem Ausschluss eines Haftungs- und / oder Kostenersatzanspruches zu den Inhalten der Vertragsbedingungen gegen den Trainer und deren Angehörige wird ausdrücklich zugestimmt. Dies betrifft die Haftung für Personenschäden, Sachschäden oder Vermögensschäden.

 

Die anfallenden Gebühren für Einzelstunden sind unmittelbar nach der Stunde zu begleichen, Gebühren für aufeinander aufbauende Kursstunden über einen festen Zeitraum sowie Seminare sind im Voraus zu leisten. Wird eine Stunde eines Kurses begründet versäumt, kann diese nach Ermessen des Trainers gegen Gebühr im Einzelunterricht nachgeholt werden. Die Teilnehmerzahl der angebotenen Kurse, Workshops, Vorträge und Seminare ist begrenzt. Die Reihenfolge der eingegangenen Anmeldungen entscheidet über die Teilnahme am Kurs. Ein Anspruch auf Zulassung besteht nicht.

 

Vereinbarte Termine sind verbindlich und müssen im Verhinderungsfall rechtzeitig (bis spätestens 24 Stunden) vor Beginn abgesagt werden. Nicht abgesagte Buchungen werden voll abgerechnet.

 

Rückerstattungen bei vom Hundehalter veranlassten, vorzeitigen Abbruch des Trainings erfolgen nicht.

 

Der Trainer ist berechtigt, das Training nach eigenem Ermessen abzubrechen oder abzusagen, wenn relevante Gründe dafür vorliegen. Eventuell bereits bezahlte Gebühren werden in diesem Fall anteilig erstattet.

 

Der Trainer kann ohne Einhaltung einer Frist vom Vertrag zurücktreten, wenn sich ein Hundehalter vertragswidrig verhält oder wenn durch das Verhalten des Hundes Gefahr für andere Menschen besteht. Eine Rückerstattung in diesen Fällen wird ausgeschlossen.

 

Tierschutzwidrige Hilfsmittel wie Würge- oder Stachelhalsbänder sowie Gewaltanwendungen und Einschüchterungen vom Hundehalter an seinen Hund sind ausdrücklich verboten und werden nicht geduldet. Der Trainer behält sich das Recht vor, das Training sofort abzubrechen und/oder den Hundehalter vom Platz zu verweisen. In diesem Fall werden keine vorgeleisteten Gebühren zurückerstattet.

 

Der Trainer gibt keinerlei Erfolgsgarantien für das Training, sondern positiv aufgebaute Übungen an die Hand, die sich bewährt haben. Für ein erfolgreiches Training mit seinem Hund ist jeder selbst verantwortlich.

 

Die Preise richten sich nach dem aktuellen Preisverzeichnis. Gemäß Kleinunternehmer-Regelung ist keine Umsatzsteuer enthalten und ausgewiesen.

 

Alle Angebote freibleibend. Irrtümer und Fehler vorbehalten. Jegliche Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der Schriftform. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB nichtig oder unwirksam sein, berührt dies die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.

 

Bitte beachten Sie: Mit ihrem Besuch und dem Weitersurfen auf dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Auf diese Weise ist es möglich, den Service für Sie weiter zu verbessern. Hier erfahren Sie mehr über Cookies

Ich stimme zu

Cookies
Cookies sind kleine Textdateien, die zusammen mit den eigentlich angeforderten Daten aus dem Internet an Ihren Computer übermittelt werden. Dort werden diese Daten gespeichert und für einen späteren Abruf bereitgehalten. Wir setzen in einigen Bereichen Cookies ein. Dies erfolgt, damit Ihre Einstellungen bis zum nächsten Besuch auf unseren Seiten nicht verloren gehen. Dies stellt ein übliches Verfahren dar und wird von vielen Internetseiten zu Ihrem Komfort angewandt. Hierbei werden keine Daten der Besuche gespeichert. Die Erkennung Ihres Computers erfolgt anhand anonymisierter Cookies, aus denen wir keine Schlüsse über Sie ziehen können. Die meisten Browser sind so eingestellt, dass sie Cookies automatisch akzeptieren. Sie können das Speichern von Cookies jedoch deaktivieren oder Ihren Browser so einstellen, dass er Sie benachrichtigt, sobald Cookies gesetzt werden. Wenn Sie Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers deaktiviert haben, kann es zu Problemen bei der Nutzung von Teilen unseres Internetangebots kommen.